• 10.10.2017 09:40

    75-Jähriger fährt in Hauswand

    Ein 75-Jähriger ist am Montag in Wil mit seinem Auto in eine Hauswand gefahren. Er verletzte sich beim Selbstunfall und musste anschliessend ins Spital gebracht werden. Das Auto erlitt einen Totalschaden.
    Ein 75-Jähriger fuhr auf der Thuraustrasse und beabsichtigte einer Verkehrsinsel auszuweichen. Aus unbekannten Gründen geriet das Auto an den rechten Strassenrand, durchquerte den Vorgarten einer Liegenschaft und kollidierte anschliessend frontal mit einer Hauswand. Wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt, verletzte sich der Rentner beim Selbstunfall unbestimmt und wurde durch den Rettungswagen ins Spital gebracht. Das Auto erlitt einen Totalschaden. Laut Polizei entstand zudem ein Drittschaden von rund 5000 Franken. (kapo/lex)
     
Der Rentner verletzte sich beim Selbstunfall und musste ins Spital gebracht werden.
Der Rentner verletzte sich beim Selbstunfall und musste ins Spital gebracht werden.
Foto: Kapo SG
Das Auto erlitt einen Totalschaden.
Das Auto erlitt einen Totalschaden.
Foto: Kapo SG
Anzeige