• 09.01.2018 09:53

    Betrunkener Junglenker fährt Fussgängerin an - sie überlebt nicht

    Ein 20-jähriger Junglenker hat am Montagabend in Jonschwil eine 51-Jährige angefahren. Die Schweizerin überlebte den Unfall nicht.
    Ein 20-Jähriger fuhr am Montagabend mit seinem Auto auf der Unterdorfstrasse von Jonschwil nach Schwarzenbach. Gleichzeitig überquerte eine 51-jährige Frau die Strasse Richtung Bushaltestelle Steinacker.

    Das Auto erfasste die Fussgängerin frontal. Sie wurde auf die Kühlerhaube gehoben, prallte gegen die Windschutzscheibe und wurde über das Dach hinter das Auto geschleudert. Schwerstverletzt blieb die Frau auf der Strasse liegen. Das Auto kam nach mehreren Metern zum Stillstand.

    Obwohl der Notarzt, die Sanität und die Rega aufgeboten wurden, konnte die Frau nicht mehr geretten werden. Sie verstarb noch auf der Unfallstelle. Der Junglenker besass gemäss Kantonspolizei St.Gallen den Führerschein auf Probe. Ein Alkoholtest ergab, dass der 20-Jährige betrunken war. Dem Junglenker wurde der Führerausweis abgenommen. Die Strasse war über vier Stunden gesperrt. (kapo/mha)
In Jonschwil wurde eine 51-jährige Fussgängerin angefahren. Sie starb noch auf der Unfallstelle.
In Jonschwil wurde eine 51-jährige Fussgängerin angefahren. Sie starb noch auf der Unfallstelle.
Foto: Trix Niederau
Anzeige
Kommentare